View cart 0

CPX Linear Reitstock - Unterstützung, wo sie benötigt wird

Read this in your language
  • 简体中文
  • English
  • Français
  • Italiano
  • 日本語
  • 한국어
  • Polski
  • Español

Receive ANCA news direct to your inbox

Bleiben Sie über die neuesten Tipps und Technologien auf dem Laufenden

Subscribe

Datenschutz-Bestimmungen

CPX tailstock 1
 
Beim Schleifen langer, schlanker Werkzeugrohlinge besteht die beste Vorgehensweise darin, den Rohling an seinem Ende abzustützen. Schlanke Rohlinge benötigen eine zusätzliche Stabilisierung, um ein „Peitschen“ (Durchbiegung) am Ende des Werkstückes zu verhindern, was zum Werkzeugbruch führen kann. Dieser Peitschen-Effekt tritt besonders häufig bei Rohlingen mit kleinerem Durchmesser auf, die mit einer hohen Drehzahl rotieren. Die Verwendung einer zusätzlichen Abstützung am Ende des Rohlings gewährleistet gleichbleibende Teile und eine hohe Qualität am fertigen Werkzeug. Für Unternehmen, die lange Bohrerrohlinge herstellen, ist in vielen Fällen ein Reitstock die ideale Lösung.

Um das Problem der Abstützung langer schlanker Rohlinge beim Pinch/Peel-Schleifen auf der CPX-Linear Vorbereitungsmaschine für Rohlinge zu lösen hat ANCA eine Reitstock-Einheit herausgebracht. Das Abstützen des Rohlingsendes beim Schleifen verhindert die Durchbiegung, so dass perfekte Teile das Ergebnis sind. Der Reitstock wird pneumatisch mit Hilfe von Zentrierspitzen zum Abstützen des Rohlings betätigt. Der Reitstock wird an der Basis der Maschine montiert und besteht aus einem angetriebenen Zentrum mit einem Arm, der auf einem pneumatisch betätigten Schlitten montiert ist. Der ausfahrbare Arm bewegt sich nach vorne und fängt das Werkzeug auf, wenn es die Gegenfläche erreicht. Der Arm folgt dann dem Rohling, während er geschliffen wird, und fährt zurück, wenn das Schleifen beendet ist. Der Reitstockvorschub (zum Werkzeug hin) oder der Rückzug (vom Werkzeug weg) wird pneumatisch gesteuert.
 

 

Der Reitstock wird zusammen mit dem Overhead Spannsystem (Rollen- und V-Stütze) verwendet, um Rohlinge, die eine bestimmte Länge überschreiten, bei Bedarf abzustützen. Zu beachten ist hierbei, dass der Reitstock nicht die Abstützung durch das Overhead Spannsystem ersetzt. Das Overhead Spannsystem und der Reitstock arbeiten zusammen, um eine optimale Stabilisierung und beste Ergebnisse zu erzielen. Der Reitstock kann Werkzeugrohlinge mit einem Durchmesser von bis zu 25,4 mm (1") und einer Länge von 380 mm (14,1") bei manueller Beladung aufnehmen. Bei Verwendung eines AR300 Laders für den unbeaufsichtigten Betrieb werden Rohteillängen von bis zu 20 mm (¾ ") Durchmesser und 200 mm (8 ") Länge unterstützt.

Die Rüstzeit beim Wechsel von Arm und Zentrierspitze (für Rohlinge verschiedener Größen) beträgt weniger als 15 Minuten. Diese kurze Einrichtzeit für den Reitstock bedeutet minimale Ausfallzeiten und erhöhte Produktivität. Wenn ein Kunde viele kurze und lange Rohlinge schleift, bedeutet die kurze Einrichtzeit des Reitstocks, dass der Anwender unterschiedliche Chargengrößen effizient und schnell managen kann. Der Reitstock ist mit unterschiedlich großen Armen ausgestattet, um das Werkstück in Abständen von 90 mm (3,5") bis 360 mm (14,1") zu greifen. Sowohl konische als auch flache stirnflächige Rohlinge mit verschiedenen Spitzen werden unterstützt. Die Kraft, die der Reitstock auf das Werkzeug ausübt, kann mit verschiedenen Krafteinstellungen festgelegt werden. Der Bediener kann Einheiten in Kilogramm, Pfund oder Newton wählen.
 
CPX tailstock 2
 
Wenn sie nicht in Gebrauch ist kann die gesamte Einheit leicht vom Maschinensockel entfernt werden und ist so konstruiert, dass sie mit minimaler Rüstzeit wieder eingesetzt werden kann. Da es sich bei dem Reitstock um ein Präzisionsgerät handelt, wird ein robuster Tragekoffer mitgeliefert, um sicherzustellen, dass das Produkt gut geschützt ist und keine Teile verloren gehen. Der Tragekoffer enthält alle Fächer für die sichere Aufbewahrung der Spitzen, Tragearme und Einbauwerkzeuge während des Transports. Der Reitstock kann auch für Kunden mit bestehenden CPX Linear Maschinen nachgerüstet werden.
 

27 Oktober 2020