View cart 0

Die beliebte ANCA FX5 erhält einen Leistungs-Boost mit einer neuen 12kW Schleifspindel und einer noch stärkeren Upgrade-Option

Read this in your language
  • 简体中文
  • English
  • Français
  • Italiano
  • 日本語
  • 한국어
  • Polski
  • Español

Receive ANCA news direct to your inbox

Bleiben Sie über die neuesten Tipps und Technologien auf dem Laufenden

Subscribe

Datenschutz-Bestimmungen

Wir feiern die vielseitige FX-Geräteplattform, während die 1000. FX5 das Werk verlässt.


ANCA hat die FX 5 Linear mit 2-Scheibenwechsler aufgerüstet, mit einer neuen Schleifspindel ausgestattet, die eine Spitzenleistung von 12 kW erreicht, und als Option eine Hochleistungsspindel mit 19 kW herausgegeben.

CNC-Werkzeugschleifer streben danach, möglichst kurze Zykluszeiten erreichen, um die Kosten pro hergestelltem Werkzeug auf ein Minimum zu reduzieren. Maschinenleistung und Schleifzykluszeit hängen dabei von der Leistungsfähigkeit der Schleifspindel ab.
 
Um die Materialabtragung zu maximieren, wird nach allgemein anerkannter Praxis dieser Branche die Spindellast für Schleifvorgänge auf zwischen 30 % und 40 % begrenzt. Bei einer wahrscheinlichen Überschreitung der Spindellast von 40 % lassen Werkzeughersteller durchaus einen zweiten Riffeldurchgang zu, da dies zu einer längeren Scheibenlebensdauer und einer geringeren Scheibenlast beiträgt. Das automatische Abrichten mit Korundstein wird mit zunehmenden Chargengrößen zu einer wichtigen Option.

ANCA hat eine Spindellast-Analyse der Riffelvorgänge durchgeführt, um festzustellen, wie viele Durchgänge in Bezug auf die Spindellast zu empfehlen sind. Die Analyse vergleicht zwei geschliffene Nutenfräser mit einem Durchmesser von jeweils 6, 8, 10 oder 12 mm. Die neue FX5, die jetzt von 9,5 kW auf eine 12-kW-Spindel aufgerüstet wurde, kann Werkzeuge mit einem Durchmesser von bis zu 10 mm bequem in einem Durchgang schleifen. Ein 12-mm-Werkzeug machte einen zweiten Schleifdurchgang nötig, um die Spindellast bei 40 % zu halten, anstatt diese auf 60 % ansteigen zu lassen.

 
FX5 spindle load analysis


Hier macht die neue leistungsstarke 19-kW-Spindeloption den Unterschied. Der 12-mm-Schaftfräser wurde in einem Durchgang mit einer Spindellast von 40 % geschliffen, wobei insgesamt eine Minute und vier Sekunden eingespart wurden - im Gegensatz zu zwei Durchgängen bei 12 kW.


Passen Sie „One Pass Productivity“ an den Werkzeugdurchmesser an (Mehr Ertrag in einem Durchgang)

Die FX5 mit der neuen 12-kW-Spindel bietet eine höhere Leistungsfähigkeit bis zu einem Werkzeugdurchmesser von 10 mm. Bei einer Leistung von 19 kW kann die neue Hochleistungsspindeloption die Leistungsfähigkeit von Werkzeugen bis 12 mm und mehr sogar noch weiter steigern. Die Hochleistungsspindeloption des FX5 passt zu der Schleifspindel der FX7-Variante mit 6-Stationen Scheibenwechsler, und ist damit auch für eine eher industrielle Umgebung geeignet.

 
FX5 high powered spindle option
 

Die neue Upgrade-Option der FX5 ist durch einen auffälligen Aufkleber gekennzeichnet, der anzeigt, dass diese Version mit der leistungsstärkeren 19-kW-Spindel ausgestattet ist.

Bei komplexen Schneidwerkzeugen gibt es neben der Werkzeuggeometrie natürlich noch weitere Faktoren, welche die tatsächlichen Schleifzyklen beeinflussen. Dazu gehören Qualität der verwendeten Schleifscheibe und Zufuhr einer ausreichenden Menge an Kühlflüssigkeit bei stabiler Temperatur, um eine thermische Beschädigung des Werkstücks zu vermeiden. Bei steigenden Losgrößen hilft automatisches Abrichten mit Korundstein einen maximalen Output durch regelmäßiges Auffrischen der Scheibe zu erzielen.

Kunden profitieren von der erhöhten Spindelleistung der neuen 12-kW-Standardspindel für die FX5 und haben jetzt die Möglichkeit, ihre neue ANCA FX5 mit einer Hochleistungsspindel für mehr Flexibilität in ToolRoom zu erwerben. Am wichtigsten ist jedoch, dass die Hochleistungsspindel die Produktionskosten senkt und die Nettoleistung für eine weitere Palette an Werkzeugen erhöht.
 

FX5 high powered spindle load analysis results

 

*Ergebnisse der Spindellastanalyse: Ein 12 mm 2-Nuten Schaftfräser wurde bei 40 % Spindellast in einem Durchgang von sechs Minuten und 51 Sekunden geschliffen



Der Einsatz von „One Pass Productivity“ (Mehr Ertrag in einem Durchgang) für Werkzeuge mit 12 mm Durchmesser führt zu einem um 15,8 % erhöhten Output - mit 70 Werkzeugen, die in einer Acht-Stunden Schicht produziert werden, im Vergleich zu 60 Werkzeugen mit der neuen 12kW Standardspindel.


Die FX5 Linear stellt mit 1000 verkauften Einheiten weiterhin Kunden zufrieden

Mit einer beeindruckenden Anzahl an 1000 Einheiten von den 1600, die auf der gesamten FX-Reihe produziert werden, ist die FX5 eine einfache Wahl für den Kunden, sei es von der leichten Fertigung über das Nachschleifen bis hin zur vollständigen Produktion. In einer Reihe von Branchen ist die aufgerüstete FX5 der vielseitigste 2-Stationen Scheibenwechsler für eine Vielzahl von Anwendungen.

 

27 Oktober 2020