LinX lineare Motortechnologie

auf X-, Y- und Z-Achsen

Im-Prozess-Abrichten

mit akustischem Emissionsüberwachungssystem (AEMS) und überwachtem Algorithmus für maschinelles Lernen

(MTC) Motor temperature control

minimiert die Aufwärmzeit der Maschine und sorgt für optimale Wärmestabilität beim Schleifen

GCX Linear: Die überzeugende Lösung für die Schälradfertigung

Das Wälzschälen revolutioniert den Herstellungsprozess von Zahnrädern. Es ist 5- bis 10-mal effizienter als das Wälzstoßen, flexibler als das Räumen und kann sowohl Innen- als auch Außenverzahnungen herstellen. 2019 wollen doppelt so viele Unternehmen in neue Wälzschälwerkzeuge investieren wie 2018. Der zunehmende Erfolg des Wälzschälens hat zu einer steigenden Nachfrage nach Wälzschälrädern geführt. Als Antwort auf den Markt bietet ANCA eine Komplettlösung für die Herstellung und das Schärfen von Wälzschälrädern als Teil eines umfassenden Verzahnungswerkzeugpakets. Die GCX Linear wird den neuen Maßstab für das Schleifen von Wälzschälrädern setzen. Auf ANCAs bewährter CNC-Schleifplattform der Spitzenklasse basierend bietet die GCX Linear maßgeschneiderte Funktionen zur Durchführung aller Schleifoperationen zur Fertigung von Wälzschälrädern und Schneidrädern in einer einzigen Aufspannung.

GCX Linear

  • Produktdetails
    MOTOR TEMPERATURE CONTROL (MTC)
    MTC ist eine zum Patent angemeldete Innovation, die in die Firmware des Motorspindelantriebs integriert ist. Der intelligente Regelungsalgorithmus verwaltet und behält die Temperatur der motorisierten Spindeln im GCX Linear aktiv bei. Zu den Vorteilen dieser Funktion gehören:
     
    • Deutlich kürzere Aufwärmzeit der Maschine, so dass Sie schneller mit dem Schleifen von Werkzeugen beginnen können, da Sie wissen, dass die Maschine die thermische Stabilität erreicht hat. Das Resultat ist die erhöhte Produktivität und Auslastung der Maschine.
    • Gleichbleibende dauerhafte thermische Stabilität der Spindel, unabhängig von Änderungen der Spindellast oder -drehzahl oder der Kühlmitteltemperatur der Spindel. Dies verbessert die Reproduzierbarkeit der hohen geometrischen Genauigkeit der Schleifergebnisse erheblich.
    ACOUSTIC EMISSION MONITORING SYSTEM (AEMS)
    Das Abrichten der komplexen Profilscheibe ist entscheidend, um die hohe Genauigkeit der Wälzschälräder zu erreichen. Mit der neuesten akustischen Überwachungssensorik, dem „Acoustic Emission Monitoring System“ (AEMS) erhält die Maschine ein „Ohr“, das auf die Feinheiten des Abrichtens abgestimmt ist. Da ein guter Zuhörer sowohl zuhört als auch lernt, ist das AEMS mit einem innovativen Überwachungsalgorithmus für maschinelles Lernen ausgestattet. Das System kann so trainiert werden, dass es selbst in lauten Produktionsumgebungen „den richtigen Sound“ für ein perfektes Abrichten erkennt. Es sorgt dafür, dass die Scheibe bei minimalen Abrichtbeträgen exakt profiliert wird.
    HOCHPRÄZISER SPINDELSTOCK
    Große scheibenförmige Schneid- und Wälzschälräder erfordern eine hohe Teilgenauigkeit der Werkzeugaufnahme, da der Einfluss des A-Achsen-Positionsfehlers mit dem Durchmesser linear zunimmt. Diese Option verbessert die Teilgenauigkeit der A-Achse um den Faktor 10. Die Positionsgenauigkeit beträgt jetzt ± 0,00034 Grad.
    UMFASSENDES SOFTWAREPAKET
    Das GCX Linear-Softwarepaket beinhaltet alle notwendigen Softwarekomponenten für die Herstellung und das Nachschärfen von Schneid- und Wälzschälrädern. Es umfasst Design, Simulation, Programmierung der Schleifsequenzen, das Abrichten der Schleifscheiben und die Zuordnung der Schleifscheiben zu den Schleifoperationen.

    Die vollständige Virtualisierung des gesamten Herstellungsprozesses reduziert Rüstzeit und Ausschuss.
    Verzahnungswerkzeuge wie Schneid- und Wälzschälräder haben komplexe Geometrien. Die generelle geometrische Werkzeugauslegung auf der Basis der Daten der zu fertigenden Verzahnung ist weitestgehend automatisiert. Die Designsoftware erlaubt darüber hinaus die 3D-Simulation des Wälzschälens unter Einbeziehung von Störkonturen im Umfeld der herzustellenden Verzahnung. Ggf. notwendige Anpassungen der Auslegung, z.B. der Einstelldaten als Ergebnis der Kollisionsanalyse, können vorgenommen und unmittelbar in der Simulation überprüft werden.

    Sobald die Auslegung der Schälradgeometrie abgeschlossen ist, kann das Schleifscheibenprofil berechnet werden. Der spezielle Importassistent führt den Benutzer durch die Erstellung der Scheibenpakete und das Festlegen der Schleifpositionen. Die iGrind-Software unterstützt sowohl das Schleifen der Spanflächen als Treppen-Scharfschliff als auch als Kegelmantelschliff. Selbstverständlich enthält iGrind auch weiterhin Standard-Schleifoperationen wie das Nutenschleifen und das Außenrundschleifen.   

    Der 3D-Simulator ermöglicht die Simulation des Schleifprozesses und die Parameter-Analyse für jede Einzeloperation. Die Abrichtsoftware unterstützt sowohl Standard- als auch Profilabrichtrollen. In der Visualisierung und Analyse des Abrichtvorgangs werden zu erwartende Fehler, die größer als 1µm sind, hervorgehoben. Abschließend kann die über den oben beschriebenen Arbeitsvorbereitungsprozess erstellte Werkzeugdatei gespeichert und auf den Computer übertragen oder direkt in die Werkzeugbibliothek der Management Suite hochgeladen werden.
  • technische Daten

    Machine Specifications

    Maschinenaufbau Bi-symmetrical gantry
    Spindelleistung 37 kW (49 HP) peak 15 kW (25 HP) S1
    Scheibenpakete 2 x Ø 203 mm (8”) max
    Werkzeugdurchm. (Schaft) Up to 260 mm (tool diameter)
    Ladertyp RoboMate (option)
    Max. Wz.-Kapazität (mit Lader) Shank Diam 2 Pallet 4 Pallet 12mm 120 360 20mm 40 120 *Depends on the head size, the capacity will vary
    Antriebssystem X, Y and Z axis – LinX linear motor, A & C axis – direct drive motor
    Maße 2561 mm (100.8”) W 1500 mm (59”) D 2272 mm (89.4”) H *with RoboMate 2260 mm (89”) D*
    CNC-Daten ANCA AMC5, EtherCAT, high performance CNC, 8GB RAM, H/D 64GB SSD, Processor i7, Windows 8
    Maschinenfarben RAL 7035 / RAL 5008

Product Inquiry