View cart 0

Halsschleifen an Fräsern mit langem Schaft mit der Rohlingsvorbereitungsmaschine CPX Linear von ANCA

Read this in your language
  • 简体中文
  • English
  • Français
  • Italiano
  • 日本語
  • 한국어
  • Polski
  • Español

Receive ANCA news direct to your inbox

Bleiben Sie über die neuesten Tipps und Technologien auf dem Laufenden

Subscribe

Datenschutz-Bestimmungen

Die Hauptfunktion der Rohlingsvorbereitungsmaschine CPX Linear ist eine hohe Abtragsleistung ohne Kompromisse bei der Maßgenauigkeit und Oberflächengüte besser als 0,2 Ra.

Die 4-Achsen-Schleifmaschine arbeitet nach der Schäl- oder Pinch-Peel-Schleifmethode und ist so konzipiert, dass sie sich an eine Vielzahl von Rohlingsschleifanwendungen anpassen lässt, einschließlich der Anforderungen an Rohlinge in der Schneidwerkzeugindustrie, die in Bereichen der Automobilindustrie, der Medizintechnik, der Holzbearbeitung, bei Smart Devices, in der Luft- und Raumfahrt und der Energieerzeugung in der Fertigung eingesetzt werden.

Zu den Anwendungsbereichen gehören Schneidwerkzeuge mit langem Schaft, die vor allem bei der Zerspanung von tiefen Profilen, Taschen, Kanälen und Stirnflächen in Gussstücken und großen Bauteilen eingesetzt werden.

Innerhalb des Segments der Langschaftfräser gibt es zwei Kategorien:

 

Schaftfräser mit langer Nut und langem Schaft

 
Es handelt sich um Schaftfräser, die mit einer langen Schneide auf die volle Länge des Außendurchmessers geschliffen sind. Während der Bearbeitung sind diese Werkzeuge einer übermäßigen Biegung ausgesetzt, da die Steifigkeit des Werkzeugs nur vom Kerndurchmesser herrührt, was die Verwendung auf das Schruppfräsen beschränkt und darauf, dass eine nahtlos bearbeitete Oberfläche erforderlich ist.

 

Halsfräser mit langem Schaft

 
Es handelt sich um Schaftfräser, die nur mit teilweiser Schneide im Außendurchmesser geschliffen sind und deren Spannbereich im Schaftdurchmesser geschliffen ist. Der Halsdurchmesser ist zylindrisch geschliffen und ist 0,5 - 1 mm kleiner als der Schneidendurchmesser. Da der Schafthals massiv ist und keine Nuten oder Profile aufweist, ist der Schaftfräser während der Bearbeitung sehr steif.
 
 

Bewährte Verfahren bei der Herstellung von Halsfräsern mit langem Schaft

Das Verfahren zur Herstellung dieser Schaftfräser hängt von der Schneidenlänge, der Schaftlänge, dem Schneidendurchmesser, dem Werkstoff des Schneidwerkzeugs und dem zu bearbeitenden Material ab. Nachstehend finden Sie eines der bewährten Verfahren für das Schleifen von Halsfräsern mit langem Schaft.
 

Schritt 1: Schleifen der Merkmale des Schneidwerkzeugs

 
  • Als erstes werden die Merkmale des Schneidwerkzeugs auf einer Werkzeugschleifmaschine geschliffen.
  • Eine Lünette wird auf den Schaftdurchmesser aufgesetzt, um beim Schleifen der Merkmale des Schneidwerkzeugs Halt zu bieten

 

Schritt 2: Schleifen des Halsdurchmessers

 
  • Das geschliffene Schneidwerkzeug wird nun in die Rohlingsvorbereitungsmaschine CPX Linear geladen.
  • Der Halsdurchmesser wird mit der Peel-Schleifmethode durch Auflegen des Schafts auf die V-Lünette geschliffen.
  • Die Schneidlänge des Werkzeugs wird beim Schleifen des Halsdurchmessers in der BlankX-Software übersprungen.
  • Bei Bedarf kann der Hals auch mit der Pinch-Peel-Schleifmethode geschliffen werden



Wesentliche Vorteile
  • Der Schaftdurchmesser ist in der Regel ein Standardrohling mit einer h6-Toleranz, so dass das Abstützen des Schafts beim Schleifen der Merkmale des Schneidwerkzeugs eine gleichbleibende Stützhöhe gewährleistet.
  • Automatisches Be- und Entladen ist einfacher, wenn der Schaftdurchmesser eingespannt wird.
  • Die Abstützung des Schaftdurchmessers in der CPX Linear stellt sicher, dass der Halsdurchmesser konzentrisch zum Schneidendurchmesser ist - dies ist entscheidend für den Wuchtvorgang am Werkzeug.
  • Die Software CPX Linear ermöglicht das Überspringen des Schneidwerkzeugbereichs und das ausschließliche Schleifen des Halsbereichs.

 

7 April 2022